Vita

Der musikalische Weg des Gitarristen Thomas Beer war nicht gerade der Geradlinigste. Er erhielt zwar bereits mit 7 Jahren den ersten Flötenunterricht, auf den Klavier-, E-Gitarre- und Gesangsunterricht folgten. 

Die Liebe zur klassischen Gitarre entdeckte er aber erst im Alter von 20 Jahren. 

Doch diese war und ist dafür umso stärker und so trat er nach dem Abschluss der Berufsfachschule für Musik in Altötting im Sommer 2012, das Gitarrenstudium an der Musikhochschule Nürnberg an, das er 2016 mit dem Bachelor of Music in der künstlerisch-pädagogischen Ausbildungsrichtung mit der Gesamtnote „sehr gut“ abschloss. 

2018 hat Thomas Beer an der Musikhochschule Münster ein künstlerisches Masterstudium bei einem der wichtigsten Gitarristen unserer Zeit, Marcin Dylla aus Polen, ebenfalls mit Bestnote absolviert. 

Während seiner Ausbildung erhielt er 2014 das Stipendium der Karl und Lilly Till-Stiftung Altötting zur Förderung begabter, bayerischer Nachwuchskünstler und 2017 ein Stipendium des Fördervereins der Musikhochschule Münster.

Zudem wurde er 2016 1. Preisträger des musikpädagogischen Preises der Musikhochschule Nürnberg. 

Neben dem Hochschulunterricht besuchte er regelmäßig Meisterkurse bei international bekannten Gitarristen wie Joaquin Clerch, Pavel Steidl, Frank Bungarten, József Eötvös, Roman Viazovskiy, Takeo Sato, Johannes Monno, Nicolás Silva, Franz Halasz, Ricardo Gallén, Tristan Angenendt, Luis Orlandini und anderen. 

Seine weiteren Lehrer waren neben dem chilenischen Gitarrenvirtuosen Nicolás Silva, Luis Campos aus Ecuador und Prof. Dr. Thomas Offermann, der ein international gefragter Gitarrenpädagoge ist. 

Zu seiner regen Konzerttätigkeit zählen neben Konzerten in ganz Deutschland, Österreich und in den Niederlanden, ehrenamtliche Auftritte in Altenheimen und Hospizen. Dabei trat er als Solist, als auch in verschiedenen Kammermusikbesetzungen auf, wie dem Gitarrenduo Alta Baviera mit Markus Lohmeier. Dieses gab 2019 sein Debüt beim renommierten und international hochkarätig besetzten Gitarrenfestival Saitensprünge Bad Aibling.

Derzeit unterrichtet Thomas Beer an der MLV Bad Endorf und beim Musikverein Schnaitsee.
Von September 2019 bis Juli 2020 genoss er zudem eine professionelle Gesangsausbildung an der Berufsfachschule für Musik in Altötting bei Sabine Schütz. Seit Juli 2020 befindet er sich im privaten Gesangsunterricht bei Thomas Manhart im Bereich Pop- und Rockgesang.